Geschichte

. ..ich glaube so fing alles an…

1984 wurde zu einer Faschingsfeier an meiner Schule ein DJ gebraucht und ich meldete mich freiwillig dazu bereit. Damals habe ich die ersten Veranstaltungen, ich war gerade 10 Jahre alt, noch mit meinem Vater durchgeführt. Das erste Foto zeigt mich im Februar 1986 bei einer Klassenfete mit selbstgebastelten Boxen (2x15W) und diversen Lichteffekten, wobei die Musik damals noch vom Spulentonband kam – wie gesagt1986. Darauf folgten dann auch die ersten Auftritte außerhalb der Schule, Ferienlager in Wolfswinkel und die ersten familiären Feierlichkeiten wie z.B. Hochzeiten und Geburtstage. 1987 neue Tonanlage und auch das Licht wurde ein wenig kompakter. Ton 4x25W 1x100W Sinusleistung und der Umstieg auf Kassette als Tonträger. Dann kam die Wende und mir fehlte das nötige Startkapital um allles auf westlichen Standart zu bringen. Plötzlich 1991 wurde die Nachfrage nach meiner Discothek wieder lauter und ich begann mir eine neue Anlage zusammmen zu stellen, damals als Lehrling recht knapp bei Kasse, kamen ersteinmal nur preiswerte Sachen vom Elektronikversand C… in Frage. Weiterhin verbannte ich das Tape aus meinem Leben und stellte meine Tonträger auf CD um. Die Investition hatte sich gelohnt und  von nun an war ich fast jedes Wochenende im Einsatz – ob Großraumdiscothek oder Familienfeier. 1993 erneute Umstrukturierung. Der Ton reichte nicht mehr aus und ich kaufte mir die ersten Profigeräte von mek (heute K.M.E:) und HK, sowie einen kleinen Transporter (Rapid). Darauf folgte der Umbau der Lichtanlage usw. Über die Jahre hat sich natürlich vielll … angesammelt und es wird noch heute immer mehr – siehe Technikseite. Auch die Veranstaltungen sind größer geworden, so daß in den letzten Jahren einige Open-Air-Veranstaltungen, Dorffeste und Vereinsfeiern dazugekommen sind, so daß der technische Aufwand immer größer geworden ist – Licht und Ton und seit 2000 auch noch eine Bühne mit Überdachung. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Veranstaltern bedanken, die mich zu den unterschiedlichsten  Gigs gebucht haben – Danke. Ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle meinem Vater, der mich über all die Jahre und noch bis heute kräftig unterstützt- Danke. Aber auch meiner Familie, meiner Frau Anett und seit vielen vielen Jahren auch meinem Kollegen Axel, mit dem ich schon die ein oder andere schöne Veranstaltung durchgeführt habe – Danke. Herzlichen Dank an alle genannten und nicht genannten für die gute Zusammenarbeit in mehr als 20 Jahren Schaffensdasein der mobilen Discothek “Silvios-Live-Disco”.

2003 es ist so weit ich habe wiedermal investiert und so ist aus der KS Sat Mk II eine KS SESSION geworden das heißt mehr Druck von 128dB SPL max auf 134dB SPl max. Damit noch nicht genug auch meinen alten KME Mixer DJM 1 habe ich durch den neuen K.M.E. CMX ersetzt.

2004 die MOBILE DISCOTHEK silvios-live-disco wird DIGITAL. Nicht nur einen neuen Denon DN-4000 und einen Sony Minidiskplayer MDS-E10 habe ich mir gekauft. Auch um das von ALCATECH angebotene BPM-Studio mit Profibedienteil bin ich nicht drumherum gekommen. So nun muß auch ich den ersten Rechner mit zur Mugge schleppen. Demnächst wird es davon auch ein Foto in der Galerie geben.

Wir schreiben das Jahr 2005 das digitale Zeitalter wird immer mehr eingeleitet. So ist jetzt auch meine Lichtanlage digital geworden. Das komplette ParLicht habe ich auf DMX umgestellt – sprich T4-Bars. Zu meinen beiden Scannern sind nur auch noch zwei Moving Heads da zugekommen. Auch die Ansteuerung für alle Geräte läuft über ein neues Steuerteil für ParLicht,Scanner, Moving Heads und Nebelmaschine. Also auch in Sachen Lichtshow hat sich eine Menge getan.

Auch für große Events bis ca.500 Leute im Festzelt oder OPEN-Air habe ich mir jetzt meine persönliche TRAUMANLAGE gekauft. Eine KS_TRIAKS (small-setup).

Wir schreiben das 2010 und es an der Zeit sich beschallungstechnisch neu zu orientieren. Die neue KS SAT3  mit FIRfiltertechnik und HDSP ist da und nach kurzer Zeit auch bei mir im Einsatz. Im Jahr 2011 wir das System weiter ausgebaut. Ein zusätzlicher Bass CW18 und zwei weitere Topteile C1 werden angeschaft.

Auch in Sachen Lichttechnik beginnt die Umstellung auf LED Scheinwerfer. Hier habe ich mich für Tricolor Scheinwerfer 3x7Watt entschieden. In der Galerie sind Bilder als indirekte Beleuchtung davon eingestellt.

Im Jahr 2012  erfolgt die Umstellung auf KS SAT/SESSION3 mit 800 Watt Topteilen C12 und HDSP.

Das Parlicht wird nach und nach durch KLS 2001 mit 8 Watt Quadcolor LED´s ersetzt.

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>